Willkommen
 
StartseitePortal*KalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 ..................

Nach unten 
AutorNachricht
Natsumi
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 22.12.10
Alter : 37

BeitragThema: ..................   Fr Jul 20, 2018 6:02 pm

Soweit ich mich erinnern kann bin ich immer ein Träumer gewesen. Der Kopf in den Wolken und die Nase im Wind ! Ich träume, dass eine Wolke mich auf ihrem Rücken trägt und mich zu dem Reich der Vögel führt...

Der Himmel und seine Vögel bevölkern meine Welt. Meine Dekoration, meine Lieblingskleidungen... alles was ich mag drückt meine Leidenschaft aus ! Wenn es möglich wäre würde ich mein ganzes Leben da oben verbringen...

Heute werde ich fliegen. Nicht, dass mir Flügel gewachsen sind (Schade...) ! Ich werde zum ersten Mal allein drachenfliegen.OK, ich stehe am Rande der Klippe mit dem Flügel auf meinem Rücken. Ich beobachte den Himmel und renne bevor ich mich in die Luft schwinge. Ich verkrampfe etwas, ich fühle, dass ich abschmiere und plötzlich fliege ich ab. Die Luft hebt mich hoch und trägt mich ohne Anstrengung. Ich gleite geräuschlos durch die Luft und über Landschaften, die winzig geworden sind ! Euphorie überwältigt mich und ich lächele im Wind, ich habe Lust vor Freude zu schreien !

Haaa dieser unendlicher Raum, gibt es ein berauschenderes Gefühl ? Von nahem sehen die Wolken so flauschig und gastlich. Ich träume davon, sie zu berühren und mich in sie zu kuscheln. Sie sehen wie Zuckerwatte aus, ich bin sicher, dass sie auch süß sind !Ich möchte ein Vogel sein um jeden Tag fliegen zu können... Ich würde am Abend zu meinem Nest zurückfliegen, mich in meinen Federn kuscheln und unter den Sternen träumen.

Ich sehe die Wipfel der Bäume von hier aus, die Wälder sehen wie Moosteppische aus ! Das macht mir Lust, ein Baumhaus zu bauen. Ein bisschen wie eine Holzhütte, aber bequemer. Ich könnte da so nah wie möglich an den Himmel leben und Vögel im Flug fotografieren.

Up there everything is more bright as if there was more life in it. Sometimes when I'm heavy hearted I feel a welcoming and delicate hand on my shoulder, that warms up my soul. And when I fly in the air like today, I can't help looking in the sky looking for it. I'm sure it is here, I'm hearing its whisper in the wind, I'm perceiving movement from the corner of my eye but the the weather makes me tack and I lose track of it again.

As the wind gains strength I see birds struggling against it, especially the migrating ones. I can't tell if I find them brave or if I admire their persistence, pursuing their journey despite all opposition.I can't help imagining myself on top of a huge stone tower, lashed by the wind, its masonry looking strong but also fragile at its top. I have the dizzying sensation that the ground is moving under my feet and that the tower is swaying ! It's the crows' and jackdaws' territory.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
..................
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ewiges Licht :: Ragnarok :: Geschichten/ Screen/Gedichte-
Gehe zu: